Der Hüttenfriedhof in Gleiwitz Pläne und Umsetzung

 

 

Lapidarium

 

 

Pläne und Umsetzung

Umfriedung 

Realisierung: 2006

Kreuz Realisierung: 2008

 

Kapelle

 

Lapidarium

 

Grabmäler

Grabpaten-

schaften

 

Bildung

 

 

Lapidarium (lat. lapidarius steinern) ist eine Sammlung von steinernen, architektonischen Elementen, Skulpturen, Grabsteinen, historischen Denkmäler.

 

 

Realisierung

   Wir wollten auf dem Hüttenfriedhof Grabsteine sammeln, die in zufälligen Stellen gefunden wurden. Deswegen haben wir uns im Jahre 2007 mit einer entsprechenden Bitte um Erlaubnis gewandt. Für diese Sammlung haben wir eine Stelle in der südwestlichen Ecke des Friedhofs vorgesehen. An der Stelle haben wir während der Umgrabung keine Spuren von Grabsteinen gefunden. An der Mauer des Friedhofs planen wir Infotafeln anbringen. DieTafeln werden Infos über Friedhöfe, die in Gleiwitz schon nicht mehr existieren, enthalten.

 

 

Diese und andere Grabsteine ​befanden sich im Hof des Klosters der Franziskaner. 

Selig Vater Hilarius erzählte, dass in den 70er Jahren wurden ins Kloster mit einem Lastwagen Platten 

und ähnliche Steine unbekannter Herkunft gebracht.

 

 

 

Der Grabstein wurde von den Erbauern der Autobahn A-1 zufällig gefunden.

 

 

Dieses Kreuz stand am Ende der Rybniker Strasse. 

Als das Kreuz vom Sockel abgebrochen ist, 

wurde es mit einem neuen ersetzt. 

Das gebrochene Kreuz wurde ins Museum übergegeben 

und das Museum übergab es uns. 

Den Sockel hat kostenlos das Unternehmen Szostak & Duda verrichtet.